Kooperative Webliteratur

 

direkt zu den Textbeiträgen

zu den Textdownloads

 


Mit dieser Rubrik wird einer besonderen Ausprägung des neuen Genres "Internetliteratur" Rechnung getragen: Der kooperativen, oder auch kollaborativen Webliteratur.

 

Die Idee ist folgende:

Ein Autor initiiert mit einem (relativ kurzen) Textabschnitt eine Story. Diese setzten nun andere Autoren fort, ohne sich dabei abzusprechen. Es liegt dabei in der Natur der Sache, dass das Ende eines jeweiligen Beitrags möglichst offen gehalten werden sollte.

Es ist dabei durchaus erwünscht, dass ein Beitrag auch durch mehrere verschiedene  Fortsetzungen weiter geführt werden kann, die dann ihrerseits wieder in weitere Varianten verzweigen können. Hier zeigt sich dann auch, warum es sich um ein Genre des Internets, zumindest jedoch des Computers handelt: Nur durch Hyperlinks lassen sich solche Verzweigungen lesbar realisieren, in Buchform wäre dies äußerst schwierig.

 

Schreiben Sie mit:

Das "Projekt für kooperative Webliteratur" der Grauen Feder ist offen für jedermann. Sie müssen weder zum Kreis der Autoren gehören, noch müssen Sie ein Senior oder eine Seniorin sein. Die einzige Voraussetzung ist der Spaß am Schreiben.
Sie müssen nicht einmal Prosa schrieben, wenn Sie ansonsten eher zu Gedichten neigen. Wenn es Ihrer Meinung nach in die Story passt, so kann ein Prosa- Abschnitt durchaus auch mit einem Gedicht fortgesetzt werden.

Suchen Sie sich also einen bestehenden Erzählstrang aus und setzen Sie ihn an einem beliebigen Punkt fort. Oder Sie beginnen einfach einen neuen, den dann andere fortführen können.

Um den Einstieg zu erleichtern, stehen die momentanen Erzählstränge als Download zur Verfügung. So können Sie sich zum einen in Ruhe einlesen, und haben zum anderen die Möglichkeit, sich eher auf bereits geschriebene Details beziehen zu können. Laden Sie einfach die jeweilige .ZIP- Datei herunter und entpacken Sie sie in einen eigenen Ordner auf Ihrer Festplatte. Die Seiten sind HTML- Format, um die Hyperlinks zwischen den Beiträgen zu ermöglichen. Sie können Sie also mit Ihrem Browser betrachten. Die Startseite ist immer INDEX.HTM

Ihre Fortsetzung können Sie dann einfach online eingaben, bzw. in das Eingabefeld kopieren.

hier geht's zu den Textbeitägen

Die Downloads

 

Text

Datum der .ZIP- Datei

Download

Der rosa Slip

24.06.2001

Yasemine

22.06.2001