Der "Graue-Feder"- Newsletter 11/01

vom: 11.11.2001

Aufregende Wochen liegen hinter uns, seit der letzte Newsletter der Grauen Feder durch die EMail- Fächer dieser Welt wehte.

Neben all dem Mitgefühl, der Sorge und der Wut ob der aufreibenden Ereignisse in der Welt sollten wir trotz allem nicht vergessen, dass neben Airbussen und Bomben zur Zeit auch noch etwas anderes, etwas buntes, vom Himmel herab fällt. Lassen Sie Ihrer Herbststimmung freien Lauf, lesen und schreiben Sie: das Herbst- Lyrik- Special der Grauen Feder freut sich auf Sie.

==================================================

1. Das Herbstlyrik-Special

2. Die neuen Autoren

3. Schlusswort

==================================================

 

1. Das Herbstlyrik-Special
==================================================

Passend zur Jahreszeit startet die Graue Feder ein Special für Herbstgedichte. Die Gedichte sind (wie bereits von den üblichen Lyrischen Grußkarten gewohnt) in die Kategorien "Die großen Meister", "Graue-Feder- Lyrik" und "eher unbekannte Lyriker" unterteilt.

Und das beste: Jeder kann mitmachen, für dieses Special gibt es keinerlei Altersbegrenzung.

Bei Einsetzen des ersten Schnees wird das Herbstlyrik- Special abgelöst durch ein WinterWeihnachts- Special. Zeitgleich werden die veröffentlichten Herbstgedichte als eBook erscheinen.

Auch für das anstehende WinterWeihnachts- Special können Sie bereits jetzt Gedichte und Kurzprosa einsenden.

nach oben 

 

2. Die neuen Autoren
==================================================

Bisher wurden an dieser Stelle sämtlichen neuen Texte, die seit dem jeweils letzten Newsletter erschienen waren, nach Autoren geordnet vorgestellt.

Der Service "Neue Texte/ Schnellinfo" macht dies jedoch mittlerweile überflüssig, denn dort können Sie sich bei jedm Besuch auf der Grauen Feder informieren, welche Texte, Grußkarten und Ring- Seiten seit Ihrem letzten Aufenthalt hinzu gekommen sind (und diese auch gleich zum Lesen anklicken).

An dieser Stelle werden ab sofort nur noch die neuen Autoren seit dem letzten Newsletter gelistet.

Diese sind:

Gerhard Rieger
Hubert Schablhofer
Kurt Bürk (wieder dabei)
Karin Ernst
Gabriele Dietz
Joseph Rossa
Franz Kordsmeyer
Gertrud Everding
Hermine Geißler

 

Insgesamt finden sich seit dem letzten Newsletter 49(!!!) neue Texte auf der Grauen Feder (Grußkarten der Rubriken "Die Großen Meister" und "Sonstige" nicht mitgerechnet).

nach oben 

 

3. Schlusswort
==================================================

Vergessen Sie nicht, "Die graue Feder" fleißig per Mund- und Mailpropaganda den Ihnen bekannten Senioren (vor allem den Hobbyschreibern unter diesen) weiter zu empfehlen. Zudem würde ich mich freuen, wenn Sie auch den Chat "Die kreative Ecke" den Ihnen bekannten Hobbyautoren aller Altersgruppen empfehlen würden, sowie Senioren mit eigener Homepage auf den Grauen Ring hinweisen könnten.

Viele liebe Grüße

Christian Grebe (Webmaster)

 

nach oben