Der "Graue-Feder"- Newsletter 07/01

vom: 19.06.2001

 

==================================================

1. Stellungnahme zu den Störungen der letzten Tage

2. Folgen für Sie als Nutzer der Grauen Feder

==================================================

 

 

 

1. Stellungnahme zu den Störungen der letzten Tage
==================================================

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, war der Service vom 13.-16.06. nicht erreichbar. Dies war in der letzten Zeit ja eher die Regel als die Ausnahme, und aufgrund fehlenden Notfallpersonals auf Seiten des Providers wurden die Probleme nachts und an Wochenenden auch nicht behoben. Und das, obwohl vetraglich 99% Erreichbarkeit garantiert waren.

Aufgrund unüberwindbarer Differenzen mit dem Webspace- Betreiber "IT- Consulting Wolff" wurde daraufhin der Vertrag mit diesem Anbieter kurzerhand zum Monatsende gekündigt und ein Wechsel zu "Hostde.de" eingeleitet.

Für einen solchen Providerwechsel ist ein sog. KK- Antrag vonnöten, dem der vorherige Provider und der Domaininhaber zustimmen müssen, was einige Tage dauern kann.

Nun geschah es aber, dass "IT- Consulting Wolff" sämtliche Daten der Grauen Feder entgegen der Absprache mit mir bereits am Wochenende löschte, die Adresse der Grauen Feder auf sein Webinterface umleitete und sämtliche EMail- und FTP- Zugänge sperrte. Dies hatte zur Folge, dass Die Graue Feder auch weiterhin nicht erreichbar war und zudem Verwirrung entstand, da ja statt der Seiten der Grauen Feder eine Passwortabfrage für den Zugang zum Webinterface des Providers erschien.

Nun aber ist der Umzug abgeschlossen, die gewohnte Web- Adresse der Grauen Feder führt nun zu den Servern von "Hostde.de".

Ich bitte Sie vielmals, die Unannehmlichkeiten der letzten Tage zu entschuldigen und hoffe, durch diese Stellungnahme verdeutlicht zu haben, dass die Schuld daran nicht bei der Grauen Feder zu suchen ist.

nach oben 

 

2. Folgen für Sie als Nutzer der Grauen Feder
==================================================

Sie als Nutzer sind von dem Umzug in keiner Weise betroffen, wie gewohnt gelangen Sie via www.graue-feder.de zum Service.

Die Graue Feder hofft, nun mehr Stabilität gewährleisten zu können und darauf, dass die bisherigen Probleme durch den Provider- Wechsel nunmehr der Vergangenheit angehören.

Umstellungen betreffen lediglich die Nutzer einer Autoren- EMail- Adresse, diese wurden jedoch bereits rechtzeitig gesondert informiert.

Außer der gewonnenen Stabilität ergeben sich insbesondere für die Nutzer von Autoren- EMail- Adressen viele weitere Vorteile, so ist es für sie nun möglich, die Adresse jederzeit selbst zu ändern, einen Autoresponder einzurichten und auch die Weiterleitung kann nun jederzeit selbständig eingerichtet, geändert und abgeschaltet werden.

Die Aussattung der Server von "Hostde.de" bieten zudem eine Reihe neuer Möglichkeiten, lassen Sie sich überraschen, was in der Zukunft an Neuerungen und Verbesserungen auf der Grauen Feder zu finden sein wird.

 

nach oben